Prof. Dr. Caspar Hirschi

Ordentlicher Professor für Geschichte

Prof. Dr. Caspar Hirschi gewährte im Rahmen des Tag der Lehre 2018 Einblicke in innovative Lehrformate im Kontextstudium.

Er studierte Geschichte und deutsche Literatur in Fribourg und Tübingen. Im Dezember 2004 promovierte er in Fribourg zum Thema «Nationalismus im Zeitalter von Humanismus und Reformation». Die Forschungsschwerpunkte von Caspar Hirschi sind die europäische Gelehrtenkultur der frühen Neuzeit, die wissenschaftliche Politikberatung in Geschichte und Gegenwart, die Theorie und Geschichte des Nationalismus, der Struktur- und Kulturwandel der Öffentlichkeit sowie die universitären Karrierewege im internationalen Vergleich. In allen seinen Forschungen sucht er einen starken Gegenwartsbezug, weil er Klarheit über die geschichtliche Entstehung von aktuellen Problemen als Grundlage für ihre Bewältigung ansieht. Er lehrte bereits an den Universitäten Fribourg, Zürich, Cambridge und an der ETH Zürich. An der Universität St.Gallen unterrichtet er auf drei Stufen sowie im Doktoratsprogramm.